Kommentare

allgood_mathiashansen

Rap ist Pop und Pop ist Rap

Eko Fresh, Dieter Bohlen und Yvonne Catterfeld. Vanessa S. und Ferris MC. Curse und Silbermond. Bushido und Karel Gott. Samy Deluxe und Nena. Bushido, Sido und Peter Maffay. Genetikk und Lena Meyer-Landrut. Olexesh und Vanessa 
allgood_mathiashansen

Mühsam erkämpfte Monotonie

Es ist nur wenige Jahre her, dass Kulturschaffende, Journalisten und Konsumenten gleichermaßen das Konzept einer Kulturflatrate heiß diskutierten und dessen Realisierung herbeisehnten. Dabei sollten Filme, Serien, Musik, Bücher, Hörbücher und ähnliche Inhalte gegen einen geringen 
Johann

Rap positioniert sich, Rap blamiert sich

Ein Teil der deutschen Rapszene ist federführend bei den antirassistischen Protesten bei #wirsindmehr in Chemnitz. Ein anderer Teil blamiert sich. Daniel H. wurde in Chemnitz ermordet. Rechtsextreme und Mitläufer nahmen das in den darauffolgenden Tagen 
allgood_mathiashansen

Sounds Like A Melody

Dem Video seiner Single »FML« hat Bausa einen aufschlussreichen Warnhinweis vorangestellt: »Das folgende Musikvideo enthält Szenen, die nichts mit Rap zu tun haben. Auch der Song hat nichts mit Rap zu tun. Weiterschauen auf eigene 
allgood_mathiashansen

Aus dem Kofferraum in die Cloud

»Rapper lassen jetzt locker und sie kacken einfach raus/ Und egal wohin man schaut, türmen sich Scheiße-Berge auf« rappte Testo unlängst auf »Alle gegen Alle« und schien damit den Zeitgeist des Jahres 2017 mit nur 
DSCN9442

Die XXL Freshman Class und Meme-Rap: Eine Bestandsaufnahme

Amerikanischer HipHop-Journalismus findet im Jahre 2017 natürlich in den sozialen Netzwerken statt. Ja, es gibt sie noch die Print-Magazine »The Fader« und »XXL«, aber ihre Relevanz lebt vom Content, der online über den Social-Media-Stream entlassen 
Johann

Wer HipHop mag, der sollte Feuilletons lesen

Wenn von der Berichterstattung über HipHop gesprochen wird, existiert angeblich ein Innen- und ein Außen-Blick. Es gibt diejenigen, die über HipHop berichten, Rap hören und sich als Teil einer Szene sehen: Innen. Es gibt Hörer 
allgood_mathiashansen

Zurück zu alter Härte

Es war die Nachricht des diesjährigen Splash!-Festivals: Sido und Kool Savas veröffentlichen ein Kollabo-Album. Betitelt wird das Gipfeltreffen mit einem Verweis auf die Anfänge der beiden Deutschrap-Veteranen, die einst unter der Fahne von Royal Bunker